Vernehmlassung Blockchain Gesetz Liechtenstein

Vernehmlassung Blockchain Gesetz Liechtenstein

Vernehmlassungsbericht zum Blockchain-Gesetz in Liechtenstein verabschiedet.

Wie der Medienmitteilung vom 29. August 2018 „Vernehmlassung zum Blockchain-Gesetz gestartet“ entnommen werden kann, hat die Regierung in ihrer Sitzung vom 28. August 2018 den Vernehmlassungsbericht zum Blockchain-Gesetz (Gesetz über auf vertrauenswürdigen Technologien (VT) beruhende Transaktionssysteme (Blockchain-Gesetz; VT-Gesetz; VTG) und die Abänderung weiterer Gesetze) verabschiedet.

Eigentlich hatte Regierungschef Adrian Hasler in der letzten Regierungssitzung vor der Sommerpause geplant, das Blockchain-Gesetz in die Vernehmlassung zu schicken, woraus aber nichts wurde, da offiziell noch zu viele Fragen offen waren.

Nun ist es endlich soweit und es bleibt zu hoffen, dass die Liechtensteiner das hohe Potenzial im Fintech- und Blockchain-Bereich auch erkennen und die bisher sehr positive Entwicklung der Token-Ökonomie in Liechtenstein schnellstmöglich mit mehr Rechtssicherheit für alle Beteiligten durch das Blockchaingesetz unterstützt werden kann.

Unter nachfolgendem Link kann der Vernehmlassungsbericht Blockchain Gesetz Liechtenstein direkt bezogen werden. Die Vernehmlassungsfrist endet am 16. November 2018.

Weiterführende Berichterstattung:
Volksblatt.li: Blockchain-Gesetz geht in die Vernehmlassung
Vaterland.li: Vernehmlassung zum Blockchain-Gesetz gestartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: